forum homosexualität münchen e.V. | Veranstaltungen
 

Veranstaltungen

Hier finden sich Veranstaltungen des forum homosexualität münchen e.V. sowie Tipps zu weiteren empfehlenswerten Veranstaltungen.

Bitte beachten: Unsere Räume in der Bayerstr. 77a RGB III sind leider nicht barrierefrei.

Vergangene Veranstaltungen finden sich unten im Menüpunkt "Rückschau".

 

Lesung des Forums auf der 2. QueerART Nürnberg

13. bis 31. Oktober 2019

Vom 11.10.19 - 31.10.2019 findet die 2. QueerART, anlässlich "n2025" und "50Jahre Pride Bewegung" unter dem Motto „Zukunft – Gestern, Heute, Morgen“ statt.
Ort: südpunkt, Pillenreuther Str. 147,  90459 Nürnberg

Sonntag, 13.10.2019, 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr, Raum: 1.09:
„Zwischen Nachkriegsfrust und Aufbruchslust“
Intergenerationale Lesung und Austausch zu lesbischem Leben in München und anderswo.
Im Buch „Zwischen Nachkriegsfrust und Aufbruchslust“ von Christine Schäfer schildern sieben Lesben der Jahrgänge 1930 bis 1941 ihr Leben in der Nachkriegszeit und während der Frauen- und Lesbenbewegung in München bzw. in der damaligen BRD. Eine jüngere Lesbe und eine der interviewten Lesben lesen Auszüge aus den Biografien und diskutieren mit Zeitzeuginnen und Publikum.


>Programm

Gedenken an die homosexuellen Opfer
des Nazi-Regimes

20. Oktober 2019, Beginn: 19:00

Am 20. Oktober 1934 fand die erste große antihomosexuelle Razzia der Nationalsozialisten in München statt.
In den folgenden Jahren wurden viele Männer und auch Frauen wegen ihrer sexuellen Identität diskriminiert, eingesperrt, geschlagen und sogar getötet.
Am Jahrestag der Verhaftungswelle gedenken wir der zahlreichen Opfer des Nazi-Regimes, aber auch derer, die noch bis 1969 und danach aufgrund des § 175 verfolgt wurden.
Im Anschluss an die Gedenkveranstaltung findet ein Dialog im Sub statt.

Ort: Mahnmal, Oberanger/Ecke Dultstraße 

Lesung des Forums auf der 2. QueerART Nürnberg

25. bis 31. Oktober 2019

Vom 11.10.19 - 31.10.2019 findet die 2. QueerART, anlässlich "n2025" und "50Jahre Pride Bewegung" unter dem Motto „Zukunft – Gestern, Heute, Morgen“ statt.
Ort: südpunkt, Pillenreuther Str. 147, 90459 Nürnberg


Freitag, 25.10.2019, 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr, Raum: Bibliothek:
„Vom Hitlerjungen zur Domina. Ein transsexuelles Leben im 20. Jahrhundert“
Lesung und Filmvorführung
Die Herausgeberin Linda Strehl liest aus dem Buch „Vom Hitlerjungen zur Domina. Ein transsexuelles Leben im 20. Jahrhundert“, von Kirsten Nilsson. Sie präsentiert Stationen aus Kirstens bewegtem Leben. Eine Filmcollage des Künstlers Philipp Gufler setzt sich mit Kirstens Biografie auseinander.

>Programm

 

Führung durch das Archiv des forum homosexualität münchen e.V.

14. November 2019, Beginn: 18:00

Über 3.350 Bücher, mehr als 200 Zeitschriftentitel, außerdem Poster, Flyer, DVDs, T-Shirts, Buttons und, und, und ... das Archiv des forum hat viel zu bieten! Wir führen durch unsere Räume, stellen die gesammelten Materialien aus dem schwulen und lesbischen Leben der letzten Jahrzehnte vor und freuen uns über interessante Gespräche.

Bitte um vorherige Anmeldung unter: info@forummuenchen.org oder 089/23269794

Klaus Nomi: Von einem, der auszog,
Grenzen zu sprengen

24. November 2019, Beginn: 19:30

„Der wohl schrillste Sänger, den das Allgäu jemals hervorbrachte“
(Zitat Klaus Schmidt, Allgäuer Zeitung)

„Mein Gott, so möchtest du auch mal singen“, denkt Klaus Sperber (1944-1983), als er, noch ein Kind, eine Opernsängerin im Radio hört. Er verehrt Maria Callas – aber auch Elvis Presley. Gegen alle Widerstände entwickelt Sperber seine Falsettstimme weiter, pfeift auf Grenzen musikalischer Genres und mischt als Klaus Nomi Opernarien mit Pop und New Wave. Seine exzentrischen Bühneninszenierungen und sein unglaublicher Stimmumfang erregen im New York der frühen 1980er-Jahre großes Aufsehen.
Dass dieser Ausnahmekünstler 1944 in Immenstadt im Allgäu geboren wurde, will die Immenstädter Autorin Barbara Frey zunächst kaum glauben. Aber: Es stimmt! Die Biografin folgt in ihrer Lesung den Spuren des Sängers, der in diesem Jahr 75 Jahre alt geworden wäre, durch Zeit und Raum bis zu seinem letzten großen Auftritt in München, wo Nomi bereits stark geschwächt noch einmal den „Cold Song“ von Henry Purcell singt.

Ort: Sub e.V., Müllerstraße 14, 80469 München
Termin: Sonntag, 24.11.2019, 19:30 Uhr
Eintritt: 7,- € / ermäßigt 5,- €

Kooperationsveranstaltung von Sub e.V. und forum homosexualität münchen e.V.

 

© 2019, forum homosexualität münchen e.V., Impressum
Letzte Änderung: 06.06.2019 (FHM)