forum homosexualität münchen e.V. | Rudolph Mooshammer
 

Rudolph Moshammer

„Traue keinem, mit dem du schläfst!“

(Titel eines Films, bei dem Rudolph Moshammer mitspielte)

Rudolph Moshammer, geboren 1940, führte seit den 60er Jahren die renommierte Boutique „Carnaval de Venise“ in München und pflegte seitdem engste Kontakte mit der internationalen Schickeria. Der durch exzentrische Selbstinszenierung auffallende „Modezar“ und seine 1993 gestorbene Mutter Else wurden von der Boulevardpresse hofiert, beide waren in der Münchner Prominentenszene dauerpräsent. Auffälligste Markenzeichen waren Moshammers schwarze Haartolle und der Yorkshire-Terrier „Daisy“, den er stets bei sich hatte, sowie seine Vorliebe für Luxuslimousinen. Seine soziale Seite bekundete Moshammer durch die Unterstützung eines Obdachlosen-Vereins.

Moshammer, der sich nie öffentlich zu seiner Homosexualität bekannte und als schwierige Persönlichkeit geschildert wird, wurde 2005 in seiner Villa in Grünwald von einem 25-jährigen Mann im Streit um die angemessene Bezahlung für sexuelle Handlungen ermordet.

 

 

 

© 2018, forum homosexualität münchen e.V., Impressum
Letzte Änderung: 03.06.2016 (PGU)